Donnerstag, 26 Mai 2016 19:13

Einzelwettkampf in Immenhausen

Der erste Einzelwettkampf in diesem Jahr fand am Sonntag, den 22. Mai in Immenhausen statt. Insgesamt nahmen hier 17 TurnerInnen des TV Hoof teil. Früh morgens durften Clara Kosicke und Maya Wolf  im Wettkampf (WK) 1, Jahrgang (Jg.) 2008 und jünger (u.j.), in der P1 an die Geräte gehen. Beide Turnerinnen begannen ihren Wettkampf mit tollen Leistungen am Sprung, gefolgt von sicheren Übungen am Reck. Auch am Boden und am Parallelbarren lief es gut und am Ende konnten Clara und Maya mit ordentlich geturnten Übungen an der Turnbank ihren Wettkampf beenden. Beide erreichten am Sprung, welcher aus dem Aufhocken auf einen Kasten mit anschließendem Strecksprung besteht, ihre persönliche Bestwertung: Maya 9,15 P. Und Clara 9,05 P. (von 10,0). Außerdem absolvierten sie noch einen 50m Sprint, welcher in der P1 und P2 auch Teil des Wettkampfes ist. Schließlich belegte Clara Platz 16 und Maya Platz 23. Für beide Turnerinnen war dies die erste Teilnahme an einem Wettkampf. Weiter ging es im WK 2, Jg. 2006 u.j., wo Charlotte Liebermann, Larissa Schubert, Juna Gutzeit, Hailey Carl, Anni Siebert, Amelie Berger und Timo Albrecht in der P2 ihr Können zeigen konnten. Am Startgerät Reck turnten die TurnerInnen zwar saubere Übungen, doch durch Schwierigkeiten beim Abgangselement, dem Unterschwung, fielen die Wertungen nicht allzu hoch aus. Dafür freuten sie sich am Boden über wohlverdiente gute Punktzahlen. Hailey erhielt 9,55 P. und Juna erreiche 9,45 P. (von 10,0). Die Übungen am nächsten Gerät, dem Parallelbarren, waren recht gut, aber bieten noch Möglichkeit zur Verbesserung. Nach dem erfolgreichen Absolvieren des Sprints und den Übungen an der Turnbank, beendeten die TurnerInnen ihren Wettkampf mit dem Sprung. Hier kam es leider zu ein paar Unsicherheiten, doch insgesamt waren die Kinder mit ihren Leistungen zufrieden. Sie belegten folgende Plätze: Juna Platz 27, Larissa Platz 35, Hailey Platz 41, Charlotte Platz 45, Amelie Platz 55 und  Anni Platz 61. Timo erreichte einen Platz auf dem Siegerpodest und kam auf den 3. Platz.   Voller Motivation starteten anschließend im WK 3, Jg. 2004 u.j., Katharina Liebermann, Jana Liebermann, Thorge Weschbach und Laurin Hinz mit der P3. Für Katharina war dies der erste Wettkampf. Die Mädchen begannen am Balken und zeigten ruhige und saubere Übungen. Für die Jungen ging es am Parallelbarren los, wo sie sich gute Punktzahlen erturnten: Thorge 9,10 P. und Laurin 9,0 P. (von 10,0). Auch am Boden freuten sich die TurnerInnen, Trainer und Zuschauer über tolle Leistungen. Am Sprung, wo eine Grätsche über den Bock geturnt wurde, schöpften die Kinder leider nicht ihr volles Potenzial aus, doch dafür glänzten sie mit sehr guten Übungen am Reck. Laurin erreichte hier 9,60 P., Thorge 9,55 P., Jana 8,75 P. Und Katharina 8,40 P. Am Ende kam Laurin auf den 2. Platz, Thorge auf Platz 4, Jana auf Platz 26 und Katharina belegte Platz 48. Abschließend folgten der WK 4, Jg. 2002 u.j., mit der P4 und der WK 5, jahrgangsoffen, mit der P5. Die P4 wurde von Shirley Carl, Celina Albrecht und Janina Risch geturnt. In der P5 ging Lisa Fubel an den Start. Das erste Gerät war das Reck, wo besonders Shirley und Celina starke Leistungen erbrachten. Darauf folgten gute Sprünge am Bock und anschließend wurde Boden geturnt. Hier zeigten die Turnerinnen Spannung und Ruhe und wurden für ihre tollen Übungen mit folgenden Punktzahlen belohnt: Janina 9,60 P., Celina 9,40 P., Shirley 9,30 P. und Lisa 9,10 P. (von 10,0). Am letzten Gerät, dem Balken, zeigten Celina und Janina sturzfreie Übungen, mit denen sie gute Wertungen erzielen konnten. Aus diesen Wettkämpfen ergaben sich folgende Platzierungen: WK 4: Celina Platz 1, Shirley Platz 3 und Janina Platz 4. Im WK5 erreichte Lisa Platz 13. Insgesamt war es für Kinder und Trainer ein angenehmer Wettkampf mit einem guten Verhältnis zwischen Spaß und Konzentration. Als Trainer waren an diesem Tag Sabrina Steinberg, Jasmin Hichri und Michael Kirch im Einsatz. Als Kampfrichter vertraten Shirley Carl, Celina Albrecht, Lena Kranz, Annika Brandt, Jasmin Hichri und Michael Kirch den TV Hoof. Wir freuen uns im Training weiter mit Euch an neuen Übungen und neuen Elementen zu arbeiten und mit Euch beim nächsten Wettkampf wieder dabei zu sein.